Über Mola Bags

Was ist eine Mola?

Mola ist eine Nähkunstwerk Textil (einen Stoff), die sehr charakteristisch für die Kuna Indianer Gemeinschaft ist. Die Kunas (also als Guna, Tule oder Gunadule bekannt) wohnen in Panama und Kolumbien an der Karibische Küste. Normaleweise sind Molas in eine reverse appliqué technik mit zwei oder mehr Stoffebenen handgemacht und mit eine Schnitte von eine der Ebenen, um die untere Farben zu zeigen. Die Figuren und Gestaltung jeder Mola sind individuell von jeder Indianerin handgemacht und kann auch Traditionelle und Modernen Elementen enthalten. Frühere Molas Figuren und Designs waren mit Pre-Historische Body Painting zusammengehangen aber jetzt Molas Design können abstraktischen und geometrischen Formen und Gestaltungen mit Natur Figuren oder Kulturelle und Traditionelle Motive sowie Politische und Legende Protagonisten hergestellt werden.

Das Wort Mola in Kuna Sprache bedeutet Bluse oder eine Bekleidung und sie werden von allen Kuna Frauen in ihrem Leben getragen. Jede Mola Textil-Stück, die an einer Bluse einer Kuna Frau befestigt ist, stellt eine wichtige Phase ihres Lebens dar. Wenn diese Phase zu Ende kommt, entfernen sie die eigentliche Mola Stoff und befestigen ein neues Mola Stück. Dieser neue Mola bedeutet der Anfang einer neue Phase ihres Lebens. Jede Mola, die die Kuna Indianerinnen tragen wurden, haben auch eine Schützende Bedeutung. Die Indianerinnen fühlen sie sich geschützt gegen böse Geister und andere Übel.

Molas Muster

Arrow
Arrow

Slider

Die Nähen von Molas - eine uralte Tradition

Diese schöne Textil-Kunst-Technik ist 100% handgenäht und abhängig von Gestaltungen und Motiven jeder Mola, der gesamte Prozess von Wochen bis zum mehreren Monaten dauern kann. Je mehr Stoff-Schichten eine Mola hat, desto komplexer ist es. Molas sind von Frauen genäht, obwohl Männer in der Gestaltung und Interpretation der Mola beeinflussen können. Insbesondere wenn dies von einen Familienereignis oder Ritual handelt. Die Kuna Frauen können jeden Tag mehrere Stunden allein in einer Mola verbringen, um sich selbst zu nähen (um ihre Blusen hinzuzufügen) oder zu verkaufen. Die Nähen von Molas ist eine Tradition, die von Generation zu Generation auf das Leben der Kunas verwurzelt ist. Es ist ganz normal zu sehen junge Mädchen neben ihren Müttern, Großeltern und Ur-Großmüttern, die ihre Molas zusammen nähen.

Die Herstellung von Molas ist ebenso wichtig wie das Kuna Indianer Gemeinschaft selbst. Molas sind die Repräsentation einer ganze Indigenebevölkerung. Durch ihre Kunst wird eine Kultur, die unsere Wurzeln und Ursprünge bewahrt identifiziert. 

Foto von: Artesanias de Colombia. More about Kunas and Molas on this link: http://www.artesaniasdecolombia.com.co:8080/PortalAC/Noticia/colombia-artesanal-molas-formas-de-tradicion-y-proteccion_9105

 

ArrowArrow
ArrowArrow
PlayPause

Slider

Die Kuna Indigene Bevölkerung

Die Indianer Kuna stammen vom heutigen Gebiet Panamas und Kolumbiens am meisten in Panama in einer weiten Region von 360 Inseln und Riffen mit aprox. 61.700 Einwohner (Jahr 2000). Heutzutage gibt es drei Kuna Bezirke: Kuna Yala, Madugandí und Wargandí auf den Provinzen Panama, Colón und Darién. Die Kunas leben auch in Kolumbien, auch bekannt als Gunadule oder Tule, in zwei Gemeinden mit aprox. 1.166 Einwohner in der Zone von Arquía (Chocó), Caimán Nuevo, Necoclí (Antioquia) und Golfo de Urabá. Ihre Wirtschaft basiert auf Landwirtschaft, Fischerei und Jagd mit einer Tradition des Handels, solche Waren wie Kokosnüsse, Kakaobohne und Hummer werden erfolgreich exportiert. Mola Art gehört auch zu einem der wichtigsten ökonomischen Betriebsmittel für Kuna. Besonders für Kuna Frauen ist Mola von großer Bedeutung – sie beschäftigen sich mit der Herstellung von diesen Produkten fast das ganze Leben lang und können dadurch eine wichtige Position und ökonomische Selbständigkeit erwerben. Der Tourismus hat sich auch in den letzten zehn Jahren in einer seiner wichtigsten Einkommensquellen entwickelt. Sie leben in Häusern mit einfacher Architektur, die mit Stöcken gebaut sind, aber mit einer soliden und widerstandsfähigen Struktur, die genug ist, um das Karibik-wetter zu ertragen. Obwohl die Dörfer meist in den Inseln liegen, ihre Arbeitsstätten befindet sich im nahe gelegenen Festland, wo sie sich täglich von Kanus transportieren, um an ihren Anpflanzungen zu arbeiten.

Short history about the Kunas

During the Spanish conquest in the year 1500 in the Caribbean Coast and the Gulf of Uraba in Antioquia, the expedition came into contact with Kuna Indians for the first time. Their constant migration from the Gulf of Uraba in Colombia to the coast of San Blas in Panama (Panama was part of Colombia until 1900), were due to constant wars with other indian group (Embera Katío) but mainly due to the bad treatment by the Spanish conquerors. Due to this situation Indians Kuna would ally with the British against the Spanish. They would concentrate on the rivers of the area to attack the Spanish but the Spanish Crown would respond to this threat with an order to annihilate the Indians Kuna. Due to this they were able to move to the headwaters of the rivers Tuira and Chucunaque. The Atrato River in Colombia would have been suitable for this channel dispersion to the east of Panama. Finally Indians Kuna would settle down more in Panama than in Colombia.

Meet Adriana and how the idea was born...

Few years ago I moved from my home country Colombia, to Poland to start a new life together with my polish husband. Quite quickly I became aware, that not many Europeans knew Latin America – and those, who do have an idea, associate Colombia with an unfair, negative image, so often shown in the world media.

Once in Poland, I did some teaching work, and during Spanish classes, I was showing to my students the beautiful side of Colombia, our culture and art. On many occasions I was asked to show examples of Colombian folklore and some samples of colombian craftsmanship.

Later on, when I presented them, everyone seemed simply enchanted with materials used, their quality and precision – but most of all, by their originality and artistic value. Maybe the most impressive was the fact, that most of the products were totally handmade by artisans and containing art expressions from Indigenous tribes still living in Colombia and creating unique cultural items – each of them was one of the kind! 

This experience founded a basis for creation of Mola Bags – a company created with the purpose of presenting on European markets the unique,craftsmanship from native inhabitants of my beautiful country and containing its art, culture and soul.

Left picture: my very 1st. market on June 2015 at the Soloh market in Berlin.

Completing my industrial design studies in Colombia and Germany, I acquired knowledge about quality and its most important features of products we are using in our daily life. I like to think that I have an ability of discovering and appreciating these objects, which somehow involve cultural uniqueness of its place of origin. They are carriers of history and tradition of the regions and countries where they were manufactured. Mola Bags shall allow sharing with its European customers the art and the beauty of Colombian Indigenous ethnic tradition. Items manufactured by Kuna Indians survived pretty much unchanged the pass of time and still allow authentic contact with their world. In this way these products survive as well the fast-growing season's fashion cosumption offering an item that will last for many years.

Mola Bags was born in early 2014 in Berlin committed to promote and create consciousness about the culture of Latin America in Europe, by means of beautiful, unique products designed for daily use, handmade and containing little part of our culture, tradition and history. Now, after living in Poland for some years I moved to Berlin with my husband and our 2 wonderful kids. From July 2017, Mola Bags will be located in Hamburg!

Arrow
Arrow

Slider

 

 

 

Today Indians Kuna keep alive their traditions and customs and represent a culture with a great historical and artistic value. For their great creativity and ability to translate their mythology, environment and culture in a unique art, Kuna Mola Art is increasingly considered more valuable in the international market.

 

 

 

 

Some images thanks to: www.molaartandcraft.com